Detailseite

Universität Leipzig

Institut für Kunstgeschichte

Fachbereich

Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften

Studiengang

Bachelor, Master und Magister.

Voraussetzungen

Die Zulassung zum Studium setzt die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder ein von der zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkanntes Zeugnis voraus. Fachspezifische Zugangsvoraussetzungen: Englisch B2, weitere moderne Fremdsprache B1, Lateinkenntnisse.

Die allgemeine Qualifikation für das Masterstudium wird nachgewiesen:

1. durch einen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss (inkl. Transcript of Records und Diploma Supplement) in Kunstgeschichte oder
2. durch einen der Kunstgeschichte artverwandten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss oder
3. durch den Abschluss in einem anderen Bachelorstudiengang, wobei im Wahlbereich mindestens sechs Module (= 60 Leistungspunkte) aus dem Fach Kunstgeschichte erfolgreich absolviert sein müssen oder
4. durch einen anderen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss, wobei Leistungen erbracht sein müssen, die ein Äquivalent zu den in Nr. 3 geforderten Leistungen darstellen

Bis zum Studienbeginn ist der Nachweis von Kenntnissen in Englisch (Niveau B2, Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen) und Lateinkenntnissen zu erbringen. Die Lateinkenntnisse können durch eine weitere Fremdsprache (Niveau B1) ersetzt werden.

Weitere Zugangsvoraussetzung ist die bestandene Eignungsfeststellungsprüfung zum Masterstudiengang Kunstgeschichte.

Profs

  • Prof. Dr. Frank Zöllner
  • Prof. Dr. Martin Schieder
  • Prof. Dr. Dr. Tanja Zimmermann
  • Prof. Dr. Nadja Horsch

Lehrende

  • Andreas Degner M.A.
  • Teresa Fesl M.A.
  • Josephin Heller
  • Stefanie Kobelt M.A.
  • Dr. Peter Leonhardt
  • Dr. Evelyn Reitz
  • Olga Vostretsova

Schwerpunkte

<p>&lt;p&gt;&amp;lt;p&amp;gt;&amp;amp;lt;p&amp;amp;gt;Zu den Schwerpunkten zählen die Architektur des Mittelalters, die Kunst und Kunsttheorie der Frühen Neuzeit (u.a. Italien und Spanien), die bildende Kunst, Architektur und Urbanistik des östlichen Mitteleuropa und der DDR, die französische Kunst seit dem 18.Jahrhundert sowie die moderne und zeitgenössischen Kunst.&amp;amp;lt;/p&amp;amp;gt;&amp;lt;/p&amp;gt;&lt;/p&gt;</p>

Projekte

  • Forschungsprojekt Transformation der Kunstsysteme nach den politischen Wenden 1945 und 1989-91: Ost- und Südosteuropa im Vergleich
  • "Westkunst/Ostkunst. Kunstsystem und Geltungskünste"

Ausstattung

Die Studierenden verfügen über die Zweigstelle Kunst der Hauptbibliothek. Zudem haben sie Zugang zu einer Mediathek mit PC-Arbeitsplatz.

Geschichte

Die Gründung des Instituts für Kunstgeschichte an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig erfolgte im Jahre 1873. Nach nicht wenigen Umzügen und Fusionierungen zog es 2005 in den Wünschmanns Hof, einem der imposantesten Leipziger Geschäftshäuser der Jahrhundertwende.