Detailseite

Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften; Institut für Archäologie, Denkmalkunde und Kunstgeschichte: Lehrstuhl für Kunstgeschichte

Lage

Die Räume der beiden Lehrstühle für Kunstgeschichte und ihrer Veranstaltungen befinden sich im historischen Stadtzentrum im Häuserkomplex „Am Kranen 10-12“ („Alte Zoohandlung“, „Hochzeitshaus“) in unmittelbarer Nähe zum Domberg und Alten Rathaus.

Fachbereich

Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften

Studiengang

Bachelor und Master Kunstgeschichte

Voraussetzungen

Der Bachelorstudiengang Kunstgeschichte ist nicht zulassungsbeschränkt. Neben der notwendigen allgemeinen Hochschulreife sollten Sie zusätzlich über gesicherte Kenntnisse der englischen Sprache sowie einer weiteren modernen Sprache oder Lateinkenntnisse verfügen.

Profs

  • Prof. Dr. Stephan Albrecht
  • Prof. Dr. Hartwin Brandt
  • Prof. Dr. Wolfgang Brassat
  • Prof. Dr. Stephan Breitling
  • Prof. Dr. Peter Bruns 
  • Prof. Dr. Lorenz Korn 
  • Prof. Dr. Ada Raev

Lehrende

  • Dr. Heiner Krellig
  • Dr. Roland Prügel
  • Kathrin Gentner M.A.

Schwerpunkte

<p>&lt;p&gt;&amp;lt;p&amp;gt;Gegenstand des Faches Kunstgeschichte ist die europäische Kunst vom frühen Mittelalter bis heute sowie die aus ihr erwachsene internationale Kunst der Gegenwart. Kunstgeschichte analysiert Kunst in ihrem gesellschaftlichen Kontext. Im Mittelpunkt stehen Fragen zur Malerei, Plastik, Architektur und Neuen Medien. Kunstgeschichte studieren heißt, Kunstwerke in Zusammenhänge zu stellen - in historische, kulturelle, theologische, literarische, soziologische und viele andere mehr. Diese Vielseitigkeit macht das Fach anspruchsvoll und anregend.&amp;lt;/p&amp;gt; &amp;lt;p&amp;gt;Ziel des Studiums ist der Erwerb fachspezifischer und kulturwissenschaftlicher Grundkompetenzen, insbesondere die Fähigkeit, methodologische Grundlagen der Kunstgeschichte zu verstehen und selbständig anzuwenden, kunst- und architekturgeschichtliche Terminologie zu beherrschen und anzuwenden, kunsthistorische Quellen und Fachliteratur kritisch zu analysieren und auszuwerten, Werke der Kunst- und Architekturgeschichte aus dem Mittelalter, der Frühen Neuzeit und der Moderne in ihren verschiedenen Kontexten wissenschaftlich zu analysieren und zu interpretieren, Werke der Kunst- und Architekturgeschichte sowie kunsthistorische Zusammenhänge für eine breitere Öffentlichkeit angemessen mündlich, schriftlich und mediengestützt darzustellen.&amp;lt;/p&amp;gt;&lt;/p&gt;</p>

Ausstattung

Die Universität Bamberg verfügt über ein Rechenzentrum, ein Sportzentrum, ein Sprachenzentrum, sowie über Universitätsbibliothek und -archiv.

Geschichte

Die Fakultät GuK ist aus dem erst zum Wintersemester 2007/08 vollzogenen Zusammenschluss der 1975 begründeten Fakultät Geschichts- und Geowissenschaften und der 1977 entstandenen Fakultät Sprach- und Literaturwissenschaften hervorgegangen.