Detailseite

Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

Institut für Kunstwissenschaft

Lage

Der Campus ist 2 Km von Braunschweigs Innenstadt entfernt und liegt im westlichen Ringgebiet der Stadt, unmittelbar an der A391. Vom Hauptbahnhof fahren die Busse 419 und 429 und die Straßenbahn 5 bis „Johannes-Selenka-Platz“ bzw. „Cyriaksring“.

Studiengang

Der Studiengang Kunstwissenschaft wird an der HBK als Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang (Hauptfach oder Nebenfach), Masterstudiengang (Hauptfach oder Nebenfach) und Promotionsstudium angeboten. Für den Erwerb des Bachelor of Arts (B.A.) sind 6 Semester Regelstudienzeit vorgesehen, für den Master of Arts sind es 4 Semester.

Das Fach Kunstwissenschaft antwortet auf das gewachsene Interesse der Öffentlichkeit an qualifizierter Forschung und Information zur Bedeutung der Kunst in unserer Gesellschaft und damit zur Kunst in Geschichte und Gegenwart. Das Institut für Kunstwissenschaft betreibt in Forschung und Lehre die wissenschaftliche Reflektion künstlerischer und gestalterischer Arbeitsprozesse im historischen und zeitgenössischen Kontext. Es bildet den kunstwissenschaftlchen Referenzrahmen für die anderen Bereiche der Hochschule und kooperiert mit Freier Kunst, Design und dem Institut für Medienforschung (IMF).

Voraussetzungen

Bachelor of Arts
  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife Gestaltung oder Hochschulzugangsberechtigung aufgrund beruflicher Vorbildung
  • Studierende aus dem nicht-deutschsprachigen Ausland benötigen einen Sprachnachweis
  • Das Nebenfach English Studies erfordert einen Sprachnachweis
  • Für das Nebenfach Visuelle Kommunikation ist gesondert die besondere künstlerische Befähigung nachzuweisen

Master of Arts

  • Nachweis eines Bachelorabschlusses oder gleichwertigen Studienabschlusses in einem betreffenden oder fachlich eng verwandten Studiengang
  • Studierende aus dem nicht-deutschsprachigen Ausland benötigen einen Sprachnachweis

Struktur

Der Lehrkörper des Instituts für Kunstwissenschaft setzt sich wie folgt zusammen:

  • 5 Professorinnen und Professoren
  • 3 Honorarprofessor*Innen
  • 2 Verwaltungs-/Gast-/Vertretungsprofessor*Innen
  • 4 Künstlerische und Wissenschaftliche Mitarbeiter*Innen
  • 4 Lehrbeauftragte

Die HBK Braunschweig lehrt insgesamt ca. 1500 Studierende, davon ca. 270 Kunstwissenschaftler (Haupt- und Nebenfach) die sich in ca. 230 Bachelor-Studierende und ca. 40 Master-bzw. Magister-Studierende (auslaufend) unterteilen.

Profs

Professor*Innen

  • Prof. Dr. phil. Victoria von Flemming
  • Prof. Dr. phil. Dr. Ing. habil. Christoph Metzger
  • Prof. Dr. phil. Michael Mönninger
  • Prof. Dr. Katharina Sykora
  • Prof. Dr. Annette Tietenberg


Honorarprofessoren

  • Honorarprof. Dr. Thomas Döring
  • Honorarprof. Dr. phil. Ulrich Krempel
  • Honorarprof. Dr. Hans-Joachim Neyer


Verwaltungs-/Gast-/Vertretungsprofessor*Innen

  • Prof. Dr. Ilka Becker
  • Dr. Thomas Becker

Lehrende

Künstlerische und Wissenschaftliche Mitarbeiter*Innen

  • Laura Breede
  • Burkhard Krüger
  • Johanna Scherer
  • Mathias Schulz


Lehrbeauftragte

  • Dr. phil. Helen Adkins
  • Dr. Dorothee Brill
  • Maija Julius
  • Dr. Jutta Moster-Hoos

Schwerpunkte

In der Bundesrepublik Deutschland ist das Modell eines universitären Studienganges Kunstwissenschaft an einer Kunsthochschule außergewöhnlich. Die Nachbarschaft zu den Künsten führt zu einer lebendigen, sich stets erneuernden Auseinandersetzung mit der Gegenwartskunst. Ergänzt und vertieft wird die Konzentration auf die Kunst der Moderne und der Gegenwart durch die gleichzeitige Auseinandersetzung mit ihren historischen Voraussetzungen seit dem Mittelalter. Das wissenschaftliche Studienangebot wird durch praxisorientierte Projekte in Zusammenarbeit mit Freien Künstlern, Designern und Medienwissenschaftlern erweitert. Zudem können die Studierenden in den zahlreichen Werkstätten der Hochschule Grundlagen künstlerischer Techniken erlernen.

Projekte

Siehe Veranstaltungskalender

Ausstattung

Im gläsernen Kubus, dem ehemaligen mexikanischen Pavillon der Expo 2000, befindet sich die Bibliothek mit einer umfangreichen Sammlung an Fachliteratur, Zeitschriften, CD-Roms und PC-Arbeitsplätzen, Mediathek mit Videoschnitt- und Sichtungsarbeitsplätzen und ausleihbarer Multimediaausstattung, sowie einer Diathek. Zudem verfügt das Institut über zwei Computerräume mit etwa 50 Macintosh-Rechnern, die u.a. mit Adobe Creative Suite, Microsoft Office und weiteren Software-Programmen ausgestattet sind.
Des Weiteren sind die Lehrräume mit Leinwand, Beamer, Hifianlage und einem Rechner bestückt. 

Geschichte

Die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig wurde 1963 gegründet. Sie ist die einzige Kunsthochschule des Landes Niedersachsen und eine der wenigen, an denen heute ein grundständiger Magisterstudiengang in Kunstwissenschaft angeboten wird. Im Jahre 1972 wurde die HBK den wissenschaftlichen Hochschulen und Universitäten gleichgestellt. 1984 erhielt die Hochschule Promotions- und Habilitationsrecht.