Meldungen zur Karriere

Plugin Stipendien für Künstler und Kuratoren auf Schloss Ringenberg 2018

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW schreibt im Rahmen des deutschniederländischen euregionalen Kunstprojekts plugin (2016-2019) ein sechsmonatiges Stipendium für eine Kuratorin / einen Kurator auf Schloss Ringenberg aus– jeweils für die erste und zweite Jahreshälfte. Bewerbungsschluss: 15. September 2017.

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW schreibt im Rahmen des deutschniederländischen euregionalen Kunstprojekts plugin (2016-2019) ein sechsmonatiges Stipendium für eine Kuratorin / einen Kurator auf Schloss Ringenberg aus - ein Stipendium für die erste Jahreshälfte und ein Stipendium für die zweite Jahreshälfte 2018.*

1. Januar bis 30. Juni 2018 und 1. Juli bis 31. Dezember 2018

Die monatliche Zuwendung beträgt 1.250 Euro. Sie soll eine Hilfe zum Unterhalt sein und die Bezahlung der Miete für das Atelier ermöglichen. Hierzu ist mit der Derik-Baegert-Gesellschaft ein für sechs Monate geltender Mietvertrag abzuschließen (ab dem 2.1.2018 bzw. ab dem 1.7.2018). Die Anwesenheit im Schloss Ringenberg und Teilnahme an plugin** sind Voraussetzung. Zeitgleich mit der NRW Stipendiatin/ dem NRW Stipendiaten ist eine Kuratorenstipendiatin / ein Kuratorenstipendiat aus den Niederlanden anwesend, gefördert vom Mondriaanfonds Amsterdam. Beide Teilnehmer_innen arbeiten als deutschniederländisches Kuratoren-Team.

Leistungen des Stipendiums

plugin erschließt den eingeladenen Kuratorinnen und Kuratoren Übungsräume unter realen Arbeitsbedingungen zur eigenverantwortlichen Umsetzung von Ideen.

  • Budgets für zwei Ausstellungen/ Projekte des Kuratorenteams in dem jeweiligen Partnermuseum (2018: Museum het Valkhof Nijmegen und KIT – Kunst im Tunnel Düsseldorf) und im Schloss Ringenberg
  • fachliche Betreuung und Begleitung der Projekte durch Schloss Ringenberg
  • konzentrierte Textübungen zur Schärfung der Darstellung des eigenen kuratorischen Anliegens in der Auseinandersetzung mit Gegenwartskunst
  • Intensivierung des Austausches zwischen Vermittlern und Produzenten der Gegenwartskunst durch Künstler- und Kuratorenstipendien unter einem Dach

plugin Projektpartner
Westfälischer Kunstverein Münster | Museum Kurhaus Kleve | KIT – Kunst im Tunnel Düsseldorf | Museum Arnhem | Museum het
Valkhof Nijmegen | Tetem Enschede

Voraussetzungen

  • ein abgeschlossenes Studium an einer Nordrhein-Westfälischen Hochschule (Master, Diplom, Magister oder Promotion) in den Fachbereichen Kunstgeschichte oder Kunstwissenschaften
  • profunde Kenntnisse im Bereich zeitgenössischer Kunst und erste eigene Erfahrungen im kuratorischen Prozess

Bewerbungsdeadline (in Print- und digitaler Form, PDF) für beide Jahreshälften 2018: 15. September 2017

Ausschreibungsinformationen und Bewerbungsunterlagen unter www.schloss-ringenberg.de

Die Stipendiaten werden von einer deutsch-niederländischen Fach-Jury im Oktober 2017 bestimmt.

*sofern es der Landeshaushalt zulässt [Stand: 6.6.2017]
** plugin ist ein Pilotprojekt zur Verbesserung der ökonomischen Situation junger Bildender Künstler und Kuratoren. Künstlern, Kuratoren,
Ausstellungsinstitutionen und Kleinunternehmern aus dem Sektor kreative Ökonomie werden in einen synergetischen Austausch gebracht.
Mit den Try-Out-Projektaktivitäten, an denen die Kuratoren-Stipendiaten teilnehmen, werden neue Modelle für den Vertrieb bildkünstlerischer
Produkte erprobt, die nicht Kunstmarkt sind und die unter Wahrung künstlerischer Unabhängigkeit eine breite Faszination für und den Besitz/ das Sammeln von Kunst neu beleben können. Gleichzeitig werden die gegenwärtige gesellschaftliche Wertschätzung Bildender Kunst als
krisensichere Währung und Fragen der Wertschöpfung im Bereich junger Gegenwartskunst reflektiert. www.plugin-project.com

Kommentare

Mein Kommentar