KunstGeschichten

KunstGeschichte: Max, das Genie

Max Hasenöhrl ist ein Bengel, der seiner Mutter das Leben schwer macht: Er quengelt hier, er mäkelt da und hält sich nichtsdestotrotz für einen großartigen Burschen. Doch endlich kann er einmal beweisen, dass Frechheit in bestimmten Situationen sehr hilfreich sein kann und weist zwei dreiste Diebe in ihre Schranken. Wie er das anstellt, erzählt uns Erich Wurth.

Portal Kunstgeschichte exklusiv 

Der Inhalt dieser Meldung ist nur für Abonnenten verfügbar.

Login

  1. Anmelden
  2. (Abo bezahlen)
  3. Lesen

Nutzer/in werden

  1. Registrieren
  2. Abo bezahlen
  3. Lesen

registrieren

Informationen zu Abonnements und Bedingungen