KunstGeschichten

KunstGeschichte: Gilles

Bekanntlich haben Künstler häufig ihre Eigenheiten - so auch der Porträtmaler Gilles. Wenn aber die betroffenen Modelle damit nicht umgehen können und auch noch Eifersucht ins Spiel kommt, entsteht eine äußerst explosive Mischung, wie die neue KunstGeschichte von Erich Wurth vor Augen führt.

Portal Kunstgeschichte exklusiv 

Der Inhalt dieser Meldung ist nur für Abonnenten verfügbar.

Login

  1. Anmelden
  2. (Abo bezahlen)
  3. Lesen

Nutzer/in werden

  1. Registrieren
  2. Abo bezahlen
  3. Lesen

registrieren

Informationen zu Abonnements und Bedingungen