KunstGeschichten

KunstGeschichte: Dackelporträts

So ein Dackel ist manchmal schon ein selbstbewusster kleiner Dickkopf. Kaum im neuen Heim bei Werner Glöckner angelangt, fordert Hündin Laika gleich das Ehebett für sich. Der Rentner und Hobbymaler nimmt ihr das aber nicht übel, sondern beginnt, sie zu porträtieren. So richtig will es ihm aber nicht gelingen. Bis ihm der Zufall und Laika zu Hilfe kommen.

Portal Kunstgeschichte exklusiv 

Der Inhalt dieser Meldung ist nur für Abonnenten verfügbar.

Login

  1. Anmelden
  2. (Abo bezahlen)
  3. Lesen

Nutzer/in werden

  1. Registrieren
  2. Abo bezahlen
  3. Lesen

registrieren

Informationen zu Abonnements und Bedingungen