Meldungen zum Reisen

Kunst in Stuttgart März/April 2018

Die Stuttgarter Galerien und Museen lassen den Frühling nicht allein und zeigen wunderbare Ausstellungen. Wir verraten Ihnen, welche.

Kunst in Stuttgart
Kunst in Stuttgart

Fantastische Welten eröffnen sich den Besucher der Andreas Henn Kunsthandel Galerie mit Reinhold Nägele. Dort sind Grafiken und Hinterglasbilder des Künstlers zu sehen, die märchenhafte Szenen festhalten, skurrile Bildwelten und geheimnisvolle Masken. Noch bis zum 31. März kann man sie bewundern. Außerdem zeigt das Kunstmuseum Stuttgart Werke des Künstlers, die die Veränderungen des urbanen Lebens von den 1910er bis 1930er begleiteten.

Donald Martiny spielt mit den Erwartungen an die Kunst. Seine »Pinselstriche« sind aus reiner Farbe gestaltete Kunstwerke, die mit der Bedeutung des Pinselstriches in der Kunst spielen und ihn zum eigenen Kunstwerk erheben. Noch bis zum 7. April kann man sie in der Galerie Klaus Braun anschauen.

Die faszinierenden Bilder von Jessica Buhlmann sind noch bis zum 23. März im Kunstraum 34 zu sehen. Unter dem Motto »Somatic Variations« kann man hier eine Auswahl abstrakter Werke bewundern, die mit der Abstraktion und der Erinnerung an Gegenständliches spielen.

Malerei von Johann Rivat kann man ab dem 16. März in der Brigitte March Galerie kennen lernen. Der Künstler zeigt in seinen Bildern oftmals verstörende Szenen und spielt darin mit der Architektur und Landschaft. Parallel dazu ist im Institut français die Schau »Bilder der Revolte« zu sehen, wo seine Bilder von Straßenprotesten Plakaten des Jahres 1968 gegenübergestellt werden.