Meldungen zum Kunstgeschehen

Kulturgutschutzgesetz im Kabinett gebilligt

Die Wellen schlugen hoch, als die ersten Entwürfe zum Kulturgutschutzgesetz vorgelegt wurden: Künstler wie Gerhard Richter und Georg Gaselitz zogen ihre Leihgaben aus Museen zurück, Sammler und Händler befürchteten den Tod des Kunsthandelsplatzes Deutschland. Nun hat das Bundeskabinett den überarbeiteten Entwurf zum neuen Kulturgutschutzgesetz verabschiedet.

Portal Kunstgeschichte exklusiv 

Der Inhalt dieser Meldung ist nur für Abonnenten verfügbar.

Login

  1. Anmelden
  2. (Abo bezahlen)
  3. Lesen

Nutzer/in werden

  1. Registrieren
  2. Abo bezahlen
  3. Lesen

registrieren

Informationen zu Abonnements und Bedingungen