Tagungen

Internationales Symposium: Object Lesson Nr. 9. Material und Wissen, am 13. Januar 2017 in Berlin

Das Material von (Kunst-)Objekten steht ganz im Mittelpunkt dieses Symposiums, bei dem internationale Experten aus Restauration, Materialwissenschaft und Co. erklären, welchen Einfluss das Material auf die Schaffung, aber auch auf die Erhaltung eines Sammlungsobjektes hat.

Wissen um Material, seine Herkunft und Verarbeitung ist heute begehrt wie selten zuvor, gleichzeitig jedoch spezialisiert, versteckt und expertengebunden. Wie aber wird in einer Welt, in der es aufgrund von Industrialisierung, Globalisierung und Digitalisierung kaum noch zu Berührung mit tatsächlichen Rohstoffen und Materialien kommt, Wissen um Material auch und vor allem für ein breites Publikum zur Verfügung gestellt?
Die Ausstellung »Object Lessons: Material begreifen in 8 Lektionen« erzählt die Geschichte des Lernens mit, über und durch Material – in den Wissenschaften und in der Schule, im Handwerk, Handel und Haushalt, im Roman und Film, im Archiv und Internet.

Während des Symposiums »Object Lesson Nr. 9« untersuchen internationale Experten alte und neue Formen der Materialbildung und erörtern die Rolle von Material und Materialwissen in institutionellen und didaktischen Kontexten. Vor dem Hintergrund des material turn in den Geisteswissenschaften und im Dialog mit den Objekten der Ausstellung, wird das Konzept der Object Lesson auf seine Gültigkeit und sein Potential befragt.

Programm

09:00 Uhr Kaffee & Tee

09:30 Uhr
Begrüßung
Ann-Sophie Lehmann (Groningen) & Imke Volkers (Berlin)

10:00 Uhr
»What Not to Collect? Materials, Objects, Stories…«
Sharon Macdonald (York/Berlin)

10:45 Uhr
»Muster & Wissen. Materialsammlungen und Materialbildung im Museum der Dinge«
Imke Volkers (Berlin)

11:30 Uhr
»Die Stoffe vergangener Lebenswelten. Referenzmaterialien und deren Bedeutung als Quelle für Lehre und Forschung in der Konservierung und Restaurierung«
Ruth Keller (Berlin)

12:15 Uhr Mittagspause

anschließend Rundgang durch die Ausstellung

13:30 Uhr
»Words on Things. The Red Thread Through the History of Material Education«
Ann-Sophie Lehmann (Groningen)

14:15 Uhr
»Object Lesson und bürgerlicher Realismus. Stifters Nachsommer«
Christian van der Steeg (Zürich/Wien)

15:00 Uhr Kaffee & Tee

15:30 Uhr
»Josef Albers, Material Instruction, and the Development of Intuitive Perception«
Jeffrey Saletnik (Indiana/Berlin)

16:15 Uhr
»Von Bezoar bis Kunstharz. Materialbildung im Materialarchiv«
Franziska Müller-Reissmann (Zürich)

17:00 Uhr
Diskussion

Vorträge je nach Titel auf Englisch oder Deutsch.

Die Tagung ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

Die Anzahl der Teilnehmer_innen ist beschränkt. Bitte anmelden: hoenle|at|museumderdinge.de

Kommentare

Mein Kommentar