Call for Papers

Call for Papers: Ästhetik heute. Zeitgenössische Zugänge zur Ästhetik der Natur und der Künste, vom 7. bis 13. August 2016

Zu Ehren des bedeutenden Philosophen Ludwig Wittgenstein, veranstaltet die Österreichische Ludwig Wittgenstein Gesellschaft jährlich ihr Internationales Wittgenstein Symposium. Einsendeschluss für Abstracts: 30. April 2016

Ludwig Wittgenstein war einer der bedeutendsten Philosophen des 20. Jahrhunderts, und vielleicht der einflussreichste. Zu seinen Lebzeiten erschienen nur einige wenige seiner Werke: das Buch, das ihn berühmt machte, der „Tractatus logico-philosophicus“, sein kleines „Wörterbuch für Volksschulen“ und zwei Aufsätze. Seine umfangreichen philosophischen Arbeiten nach dem „Tractatus“ zirkulierten in Manuskriptform und wurden erst nach seinem Tod herausgegeben. Eine Gesamtausgabe seiner Werke existiert bis heute nicht, ist aber im Entstehen. Seine Hauptschriften sind jedoch in verschiedenen Ausgaben leicht zugänglich; sie wurden in alle wichtigen Sprachen übersetzt.

Die Österreichische Ludwig Wittgenstein Gesellschaft lädt hiermit alle Interessierten zur Teilnahme am 39. Internationalen Wittgenstein Symposium ein. ReferentInnen sollten die Hinweise für das Verfassen von Papers durchlesen. Vergewissern Sie sich, bevor sie Ihren Beitrag einreichen, dass Ihre Anmeldung zum Symposium bestätigt ist (siehe Abschnitt Anmeldung). Weiters beachten Sie bitte folgende Punkte:

  • Die Vorträge müssen auf Englisch oder Deutsch verfasst sein.
  • Die Texte müssen bis 30. April 2016 bei den Organisatoren eingelangt sein.
  • Die Beiträge dürfen weder veröffentlicht noch zur Veröffentlichung in einer anderen Publikation vorgesehen sein.
  • Die eingereichten und angenommenen Texte werden veröffentlicht. Auch die Email-Adresse der Verfasserinnen werden mitveröffentlicht.
  • Jeder Vortrag dauert 40 Minuten, wobei mindestens 10 Minuten für die Diskussion reserviert sind. Daher beträgt die maximale Vortragsdauer 30 Minuten, und nur Beiträge, die in 30 Minuten vorgetragen werden können, werden akzeptiert.
  • Die Herausgeber erhalten auch das Recht, akzeptierte Papers zusammen mit Kontaktinformationen zu den Autoren (Email-Adresse) elektronisch zu veröffentlichen bzw. wieder zu veröffentlichen, außer die jeweiligen Autorinnen und Autoren würden explizit dieses Recht widerrufen.

Die Autorinnen und Autoren wird gebeten, das Einreichportal (unter http//lap14-c624.uibk.ac.at/iws2016/) zu verwenden, um ihre Beiträge einzusenden.

Die Anmeldung erfolgt über das Formular www.alws.at.

Senden Sie bitte das ausgefüllte und unterschriebene Formular an:

Österreichische Ludwig Wittgenstein Gesellschaft
Konferenzbüro
Markt 63
A-2880 Kirchberg am Wechsel
Österreich

Telefon und Fax: +43 2641 2557
E-mail: alws@aon.at

Weitere Informationen: www.alws.at

Kommentare

Mein Kommentar