Termin

Zwischen Zonen – Künstlerinnen aus dem arabisch-persischen Raum

Ausstellung 24.06.2017–24.09.2017

Museum MARTa Herford, Herford, Deutschland

Die Wüste als Ort des spirituellen Rückzugs, ein Videoarchiv persönlicher Erinnerungen an die Schrecken des Libanonkrieges, ein weiblicher Superman, der in Tunesien einen Staat für Super-Tunesier fordert: In den arabischen Ländern und dem Iran ist nicht erst in jüngster Zeit vieles im Umbruch. Alte geopolitische Grenzen verschieben sich und erzeugen ein Vakuum zwischen den kämpfenden Mächten. Sichtbar werden Konfrontationen von ästhetischen Bildern mit politischen Ideen. Die Ausstellung versammelt pointierte Einblicke in das Werk von neun Künstlerinnen, die aus dem arabisch-persischen Raum stammen, aber heute größtenteils im Westen leben. Ihre künstlerischen Ausdrucksformen verdichten sich dabei mit biografischen Zusammenhängen zu einem vielschichtigen, hoch interessanten Bild der Befragung von Identität und Zugehörigkeit.