Termin

Wilson Diaz – Chimera

Ausstellung 16.09.2017–29.10.2017

daadgalerie, Berlin, Deutschland

Wilson Díaz wurde 1963 in einem Koka-Anbaugebiet im ländlichen Kolumbien geboren und wuchs in unmittelbarer Nähe zu dem bewaffneten Konflikt auf, der die politische Bühne – und Bildkultur – des Landes seit über 50 Jahren beherrscht. Seit Mitte der 1990er-Jahre lebt der Künstler in Cali und nutzt Malerei, Performance, Installation und Video, um die komplizierten Verstrickungen der Geschichte Kolumbiens und seiner ständig wechselnden Protagonisten und ideologischen Positionen aufzuzeigen. Sein immenses eklektisches Oeuvre nähert das Schaffen bildender Kunst dem Schreiben von Kulturgeschichte an, das sich epischen, linearen Erzählungen mit ihren Versprechen von Auflösung und Fortschritt verweigert. [...] In seiner Installation „Quimeras “ (2015) zeichnet Díaz mithilfe von Albumcovern aus mehreren Jahrzehnten kulturgeschichtlich nach, wie staatliche Stellen, Privatkonzerne, die Guerilla und sogar die Kartelle ihre wirtschaftlichen Interessen und ideologischen Positionen über popkulturelle Formen ausüben. [...]