Termin

Kollwitz + Campus – Die Plattform für Studierende: Eine unheroische Heldin?

Führung 15.09.2017, 16:30 Uhr

Käthe Kollwitz Museum Köln, Köln, Deutschland

Die Frage nach dem „Menschenbild in unserer Zeit“ wurde gerade für öffentliche Ehrenmäler im Nachkriegsdeutschland, sowohl Ost wie West, kontrovers diskutiert. Für sein Kollwitz-Denkmal hat sich Gustav Seitz von den Selbstportraits der Künstlerin leiten lassen, die ihre eigenen Gesichtszüge schematisiert in viele ihrer Frauendarstellungen hineingezeichnet hat und so zu einem allgemeingültigen Typus gelangte. Auch Seitz erstrebte statt der seinerzeit geforderten Repräsentationsformen Allgemeingültigkeit, die er durch eine klare Formensprache und präzis bemessene Monumentalität erreichen wollte.

Ist ihm dies in seinem Kollwitz-Denkmal gelungen, ohne ein romantisiertes oder idealisiertes Bild der Künstlerin zu vermitteln?