Termin

Jennifer Tee – Let it Come Down

Ausstellung 02.12.2017–21.01.2018

Bonner Kunstverein, Bonn, Deutschland

Für ihre Skulpturen, Installationen, Performances und Collagen lässt sich Jennifer Tee von esoterischen Denkweisen und Praktiken inspirieren. Häufig beinhalten ihre Skulpturen traditionelle, in arbeitsintensiver Handarbeit gefertigte Objekte wie Strick- oder Töpferwaren, die oft auch in ihren Performances verwendet werden. Der Titel der Ausstellung entstammt einer Unheil verkündenden Zeile, die in William Shakespeares Tragödie „Macbeth“ (um 1606) ein gedungener Mörder spricht. Tee hat Shakespeares sinnbildhafte Worte zum zentralen Motiv einer neuen Gruppe von Werken gemacht, die von den aktuellen politischen Umwälzungen und dem Widerstand gegen diese inspiriert wurden.