Termin

Auf der Spur der Dinge. Eine Summerschool zum Sammeln und Ausstellen musealer Objekte

Weiterbildung 25.09.2017–29.09.2017

verschiedene Orte, Lübeck, Deutschland

Seit einigen Jahren richten die Kulturwissenschaften mit dem material turn ihre Aufmerksamkeit auf Dinge, Materialitäten und Objekte. In der Erforschung der materiellen Kultur werden aber nicht nur vermehrt neue Gegenstandsfelder wie Museen und Alltagsgegenstände erschlossen. Vielmehr treten mit dem material turn auch neue Forschungskonzepte und -kategorien hervor, die die Dinge und Objekte selbst zum Instrumentarium der Analyse werden lassen. Im Fokus stehen dabei Fragen nach der Handlungsfähigkeit von Dingen und Objekten sowie nach deren Bedeutung bei der Gestaltung und Ausformung sozio-kultureller Praktiken. Die Summerschool nimmt die „Spur der Dinge“ auf zweierlei Weise auf: Zum einen in Zusammenarbeit mit den Lübecker Institutionen, die sich dem Erhalt von Dingen widmen, und zum anderen mit den Wissenschaften, die mit diesen Objekten forschen. Anhand regionaler Sammlungskulturen soll der Spannungsbereich zwischen musealer Praxis und kulturwissenschaftlicher Theoriebildung ausgeleuchtet und an Beispielen konkreter Ausstellungspraktiken diskutiert werden. Die geplante Summerschool zielt darauf ab, die Sammlungs- und Ausstellungspraktiken der Hansestadt mit kulturwissenschaftlicher Forschung in den Dialog zu bringen.